Erfolgreicher Abschluss des Festivals KLANGfrühling 2021

Zum 20. Jubiläum wurde ein musikalisches Fest der Vielfalt gefeiert

Mit einem umjubelten Konzert des Pianisten Boris Bloch endete am Sonntag 19. September 2021 das Festival KLANGfrühling, das heuer unter dem Motto „Fest der Vielfalt“ stand. Insgesamt 17 Veranstaltungen fanden in dieser Saison statt. Spielort war die neu renovierte Friedensburg Schlaining, Schauplatz der burgenländischen Landesausstellung „Wir sind 100“, sowie der Reduce Kultursaal und die Katholische Pfarrkirche Bad Tatzmannsdorf.

Das Festival KLANGfrühling feierte heuer sein 20-jähriges Jubiläum. Musikalische Geburtstagsgrüße überbrachten neben Boris Bloch auch noch the Venice Baroque Strings, Eva Maria Marold, ArTimeQuartet, ein Kammerensemble der Wiener Philharmoniker, das Klavierduo Önder, der Wiener Kammerchor und das Haydn Chamber Ensemble.

Gemäß dem Motto „Fest der Vielfalt“ gab es auch ein „crossover“-Projekt: die heimische Popgruppe OPUS gab ihr letztes Konzert im Burgenland und das erstmals mit einem klassischen Orchester unter der Leitung von Christian Kolonovits.

Einer der Höhepunkte war am Samstag „KLANGschlaining“: bereits zum vierten Mal wurde in allen fünf Ortsteilen von Stadtschlaining in privaten Gärten musiziert, geredet und Vielfalt lebendig erlebt. Die Bevölkerung hat zahlreich an dieser musikalisch- kulinarischen Reise teilgenommen, die über fünf Stunden ging und ihren krönenden Abschluss im Konzert des Haydn Chamber Ensembles im Granarium auf der Friedensburg Schlaining fand, mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Astor Piazzolla.

Eindrucksvolle Momente waren etwa die Vivaldi-Konzerte am Samstag, der Karneval der Tiere (Klavierduo Önder, die Wiener), oder das Mozart Requiem mit einer Uraufführung von Gerhard Krammer (Wiener Kammerchor).

Im kommenden Jahr soll das Festival wieder zur gewohnten Zeit im Mai stattfinden, nämlich vom 21. bis 29. Mai 2022. Bis dahin werden auch die Renovierungsarbeiten für das Burg Hotel Schlaining abgeschlossen sein. Damit soll der Standort Stadtschlaining und das Festival KLANGfrühling für Besucherinnen und Besucher noch attraktiver gemacht werden.

Rückfragen:

Werner Glösl, 0664/4300684

www.klangfruehling.at

info@stadtschlaining.bgld.gv.at

Tel. 03355 220130

www.stadtschlaining.com

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Nutzung unsere Seite zu gewährleisten.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.